Fragen Sie den Experten

Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Experten kostenlos zu befragen. Schicken Sie per Formular ihre Frage zu uns oder direkt zu einem der Experten.
 

Unser Thema für den Jahresbeginn: „Wenn geölte Oberflächen in die Jahre kommen“

Was ist zu tun? Was kann ich alles selber machen? Vorweg gesagt: die geölte Holzoberfläche ist die beste Wahl, wenn wir Holz spüren wollen und seine positiven Eigenschaften voll zur Geltung kommen sollen. Nur kommt es mit der Zeit zu einer leichten Vergrauung der Oberfläche, vielleicht zu einzelnen Flecken und man merkt beim Putzen, das die Oberfläche nicht mehr ganz so geschlossen ist, wie wir es am Anfang so erlebt haben.

Jetzt ist es Zeit, mal wieder aufzufrischen und mit dem Frühling einen frischen Anstrich auch auf den Boden zu bringen! Dazu gibt es eine ganze Reihe von Pflegeprodukten, die auf Ihren Boden abgestimmt, eine Regeneration der Oberfläche ermöglichen. Dann ist er anschließend wieder schön und die Gebrauchstauglichkeit bleibt erhalten. Übrigens: das Auffrischen der Öloberfläche kostet nur einen Bruchteil der Summe, die für das neue Versiegeln einer Lackoberfläche aufgewendet werden müsste!

Fragen Sie Ihren ökologischen Handwerksbetrieb, Ihren Öko-Fachhändler oder auch Architekten! Sie alle kennen sich mit Ihren Oberflächen bestens aus !

René Willnat

wohnbehagen GmbH & Co. KG

Gescher-Hochmoor

Direkter Kontakt:

r.willnat@wohnbehagen.eu

Leo Schwering

Architekt BDA

Iserlohn

Direkter Kontakt:

architekt@leo-schwering.de

Karl Schmitz

Bausinn

Köln

Direkter Kontakt:

bausinn@gmx.de

Manfred Röwekamp

Tischlerei Hans Stumpe Röwekamp & Stumpe GbR

Telgte

Direkter Kontakt:

info@roewekamp-stumpe.de

Wir sind gespannt auf Ihre Fragen.